Entwurmen?

Herzlich Willkommen!

 

Mein Frauchen  ist kein Fan von „unnötigen“ Medikamenten.  Genau deshalb bekomme ich regelmäßig Kokosflocken ins Futter.

Frauchen hält nichts davon, einfach 4x im Jahr eine Wurmkur zu verabreichen. Ihr müsst wissen (falls ihr das noch nicht tut): Wenn ihr eurem Hund am Freitag eine Wurmkur gebt, kann er eigentlich am Sonntag schon einen Wurmbefall haben. Denn: eine Wurmkur funktioniert nicht prophylaktisch!

Deshalb empfehlen die meisten Tierärzte heute auch, dass man besser 4x im Jahr den Kot untersuchen lässt. Und erst wenn ein Wurmbefall nachgewiesen wird, wird entwurmt.

Warum die Tierärzte was empfehlen weiß ich nicht. Ich vermute, dass sie an einer Wurmkur mehr verdienen als am Einsenden einer Kotprobe. Außer sie haben selbst ein Labor im Haus.

Für euch als Hundebesitzer sollte klar sein: Eine Kotprobe einsenden ist teurer als einfach nur eine Wurmkur zu verabreichen. Aber: definitiv sicherer! Denn wenn keine Würmer nachgewiesen werden müsst ihr euren Hund nicht mit unnötigen Medikamenten vollstopfen.

Wie haltet ihr das mit dem entwurmen? Oder wer nutzt Kokosflocken schon eine Zeit lang erfolgreich?

 

Bis Bald, eure Lychee!

 

 

Ein Kommentar zu „Entwurmen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s