[Training] Warum wir clickern / markern

Herzlich Willkommen!

Wer mir auf Instagram folgt und öfter meine Stories schaut hat wahrscheinlich schon mal das Wort „Fio“ gehört. Dazu bekomme ich auch viele Fragen und deshalb möchten wir dazu heute ein bisschen was schreiben.

Die Trainingsmethode

Beim clickern bzw. markern geht es konkret um positive Verstärkung. Das heißt, man belohnt den Hund dafür, dass er etwas richtig gemacht hat. Positive Verstärkung hat absolut nichts mit aversiven Methoden zu tun. Wir sind gegen diese altmodische Art des Trainings und haben uns deshalb auch für das Training mit Marker entschieden.

Man kann entweder einen Clicker oder einen Marker verwenden. Aufgrunddessen, dass der Click eines Clickers sehr ähnlich der Rollstuhlbremse klang, hat Frauchen sich für einen Marker entschieden. In ihrem Fall ist es das Wort „Fio“ oder ein Pfiff mit einer Pfeife.
Aufgrund von Frauchens Behinderung wäre ein Clicker außerdem auch sehr blöd gewesen. Man kann natürlich zum Beispiel auch nur das Wort „Click“ verwenden.

Bei einem Wort sollte es sich jedenfalls um ein Wort handeln, welches man im Alltag sonst NICHT verwendet! Sonst baut sich das Wort für den Hund nach und nach ab weil er nach dem Marker keine Belohnung bekommt.

Wofür der Clicker / Marker?

Beim Clickertraining / Markertraining geht es darum, den Hund genau im richtigen Moment zu belohnen. Zuerst muss man den Hund allerdings auf den Click / Marker konditionieren.
Ihr nehmt euch hierfür einfach ein paar Leckerlies, sagt euer Markerwort oder clickt und gebt dem Hund ein Leckerlie. Je nachdem wie schnell euer Hund lernt hat er das innerhalb von ein bis drei Tagen verinnerlicht.

Danach könnt ihr den Marker in euer Training einbauen.
Beispiel 1: Ihr sagt eurem Welpen / Junghund „Sitz“, er setzt sich hin und steht aber wieder auf sobald er das Leckerlie sieht, einfach weil er noch sehr hibbelig ist.
Beispiel 2: Mit dem Marker umgeht ihr dieses Problem. Ihr sagt dem Hund „Sitz“, und sobald er sitzt sagt ihr das Markerwort und darauf folgt das Leckerlie. Ob er in dem Moment wo er dann das Leckerlie bekommt wieder steht ist erstmal egal. Es ist nur wichtig, dass der Marker in dem Moment kommt wo der Hund sitzt.

Das heißt, der Hund versteht mit Hilfe des Marker dass ihr ihn fürs sitzen belohnt habt und nicht fürs aufstehen (wäre in Beispiel 1 der Fall). Irgendwann, wenn der Hund älter wird und somit ruhiger, hört das mit dem ständigen aufstehen ganz von alleine auf. Oder ihr baut es dann einfach ab – mit Hilfe des Markers. Das kommt ganz auf den Hund drauf an.

Achtung: tut das ja nicht!

Ein Fehler den ich leider immer wieder in Videos sehe ist folgender: man markert den Hund und es folgt kein Leckerlie!
So funktioniert dieses Training NICHT! Der Marker ersetzt keinesfalls das Leckerlie, er hilft dem Hund und Menschen nur, den richtigen Moment zu belohnen.

Schnell, schneller, am schnellsten

Pudel lernen ja generell schnell. Mit Hilfe des Markers konnten wir viele Dinge aber oft innerhalb von nur einem bis zwei Tagen aufbauen (natürlich nicht alles).
Ich liebe mein Markerwort und bin auch sehr motiviert bei den gezielten Trainingseinheiten.
Frauchen hat irgendwann den Pfiff als zweiten Marker eingeführt weil sie hiermit bei neuen Sachen noch genauer markern konnte als mit dem Wort. Im Alltag benutzen wir das Wort „Fio“ allerdings öfter.

 

Viel Spaß beim trainieren wünschen wir euch!

Bis Bald, eure Lychee!

2 Kommentare zu „[Training] Warum wir clickern / markern

Gib deinen ab

  1. Eine Freundin von mir macht das auch. Jetzt bin ich echt neugierig, ob das mit meinen beiden Hunden auch funktioniert. Habe ich das richtig verstanden, dass es immer (!) danach ein Leckerli gibt? Auch beim Gassi gehen, wenn er etwas besonders gut gemacht hat?

    Viele Grüße
    Stine

    Gefällt mir

    1. Hallo liebe Stine!
      Also bevor es ein Leckerlie gibt, sagst du den Marker ja. Oder clickerst. Weil du den Spaziergang als Beispiel genannt hast: wenn ich mit Lychee an einem anderen Hund vorbeigehe und sie sich an mir orientiert sage ich den Marker und dann gibts ein Leckerlie. Schreib mir sonst gern eine Mail an lycheepoodle@yahoo.com falls du noch Fragen hast. LG Laura mit Lychee

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: