Liebster Award 2017

Herzlich Willkommen!

WOW kaum mit dem Bloggen begonnen schon bekomme ich einen Award verliehen!
Danke an Hannah und Liam von TOLLING LIAM – Mit Vollgas durchs Retrieverleben.
Wir haben uns so gefreut – vor allem weil es meinen Blog ja wirklich noch nicht lange gibt.
Und mit dem Liebster Award habt ihr nun die Chance, uns noch ein wenig besser kennenzulernen!

Der Liebster Award ist eine Art Kettenbrief und dient vor allem dazu, neue Blogs kennezulernen und auch der eigene Blog kann dadurch bekannter werden!

Die Regeln:

  • Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog dieser Person in deinem Beitrag
  • Beantworte die zehn Fragen, welche dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
  • Nominiere weitere Blogger für den Liebster Award.
  • Stelle eine neue Liste mit zehn Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  • Schreibe diese Regeln in deinen Artikel zum Liebster Award, damit die Nominierten wissen, was sie tun müssen.
  • Informiere deine nominierten Blogger über die Nominierung und deinen Artikel.

 

Die 10 Fragen an TeamL&L:

  1. Wie kamst du auf den Namen deines Hundes? (Laura’s Sicht)

    Zu allererst musste der Namen meines Hundes mit „L“ beginnen. Denn ich heiße Laura und meine erste Hündin hieß Luna – also musste auch mein neuer Hund einen Namen mit diesem Anfangsbuchstaben bekommen denn „TeamL&L“ musste weiterleben. Dann saß ich im Garten und habe noch immer nicht gewusst, welchen Hund ich bekommen würde. Welche Rasse, welches Geschlecht.. alles war unklar. So suchte ich nach Namen und stieß auf „Li“. Das fand ich süß, aber zu kurz und ich wollte auch noch etwas außergewöhnliches. Plötzlich war dann „Lychee“ in meinem Kopf. Das liegt wohl daran, dass ich die gern esse und so auch kein anderer Hund in meiner Umgebung heißt!

  2. Was liebst du am meisten am Bloggen? (Lychee’s Sicht)

    Das hier ist ja nicht Frauchens einziger Blog. Und Frauchen liebt es einfach zu schreiben. So kann man seine Meinung mit anderen teilen und sich mit anderen austauschen. Das gefällt ihr wirklich sehr! Und sie kann euch bei meiner Entwicklung mitnehmen!

  3. Das was du an deinem vierbeinigen Freund am meisten liebst und was dich doch manchmal nervt. (Laura’s Sicht)

    Ihre Art! Lychee ist ein Hund der Lebensfreude versprüht. Und dafür braucht sie gar nicht viel körperliche Beschäftigung sondern eher geistige Beschäftigung – genau das liebe ich so sehr an ihr! Was ich allerdings richtig nervig finde ist ihr „aufstehen“. Lychee ist klein und möchte alles sehen und jedem ganz nahe sein. Das führt dazu, dass sie gerne bei allen Leuten an die Beine hüpft beziehungsweise dort aufsteht und richtig arm raufschaut – als würde sie nie Zuneigung bekommen.

  4. Welche Orte besuchst du am liebsten mit deinem Hund? (Lychee’s Sicht)

    Das ist vor allem bei uns beiden eine schwierige Frage; denn ich begleite Frauchen ja fast überall hin. Klar, wir sind gerne gemeinsam in der Natur. Aber ganz ehrlich: gemeinsam ist jeder Ort schön – man ist ja nicht allein!

  5. Was sind deine liebsten Blogthemen worüber du oder andere schreiben? (Laura’s Sicht)

    An erster Stelle stehen da wohl die Entwicklungen von Hunden – vor allem jene, die eine bestimmte Aufgabe haben sollen. Aber ich mag auch die ganzen Alltagsgeschichten die man eben so erlebt wenn man einen Hund hat. Und natürlich die unterschiedlichen Tipps; jeder erlebt andere Situationen und hat dazu auch unterscheidliche Tipps.

  6. Liebe geht durch den Magen! Was servierst du deinem Hund zu einem besonderen Anlass? (Lychee’s Sicht)

    Da wechselt Frrauchen sich ab. Meist sind es selbstgebackene Hundekekse oder einen Kong den sie mit Leberwurst befüllt. Oder aber: Bananen und Karotten!

  7. Welche Orte oder Städte würdest du gerne als nächstes mit deinem Hund bereisen? Strand oder lieber doch Berge? (Laura’s Sicht)

    Ich würd gerne einen Urlaub am Bauernhof mit Lychee machen. Aber ich weiß nicht wie lange es noch dauern wird, bis wir dazukommen. Aufjedenfall möchte ich mit Lychee mal nach Wien fahren – dort bin ich doch schon öfter Mal und daran möchte ich Lychee gewöhnen!

  8. Es geht auf einen laaaaangen Spaziergang was hast du alles für dich und einen Hund dabei? (Lychee’s Sicht)

    Also Frauchen nimmt sich ihre Brieftasche, ihre Wasserflasche und ihr Telefon mit. Für mich werden Leckerlies, die kurze Leine und die Schleppleine eingepackt. Außerdem nehmen wir auch eine Hundedecke mit, einen Wassernapf und einen Ball. Und natürlich irgendwas wo ich drauf rumkauen kann! Das alles packen wir in einen Rucksack und dann kann es losgehen.

  9. Welche Situation gab es in der du deinen Hund hättest knutschen können? Wann war er einfach mal so brav, dass dein Stolz kaum in Worte zu fassen war? (Laura’s Sicht)

    Ganz ehrlich: solche Situationen gibt es bei mir täglich. Spätestens am Abend im Bett gibts ganz viele Küsschen und Kuscheleinheitn für Lychee. Sie macht jeden Tag Dinge und Fortschritte, die mich zur stolzen Hundemama machen. Auch wenn nicht immer alles glatt läuft.

  10. Deine drei liebsten Hundebücher! Egal ob Roman oder doch ein informatives Lehrbuch.

    An erster Stelle steht da definitv Calming Signals – Die Beschwichtigungssignale der Hunde von Turid Rugaas.
    An zweiter Stelle Positiv bestärken – Sanft erziehen von Karen Pryor!
    Und zu Guter Letzt wohl Marley & Ich von John Grogan.

Meine Nominierten

Die Wahl fiel ganz schnell auf zwei Blogs die ich schon gelesen habe, bevor es meinen eigenen Hundeblog gab:

Der Blog von Goodfellows-Coaching ist einfach super und der Schreibstil bringt uns jedes Mal zum schmunzeln.

Der Blog von Lilli Maltese – ihr wisst ja sicherlich das Lychee einen Malteserfreund hat und wir finden diese Rasse einfach sooo süß!

Der Blog von Wilma und Neele – Viel Spaß mit dem „Nacktbaby“ beziehungsweise dem Familienzuwachs!

Unsere Fragen an euch:

  1. Wie hast du deinen Hund gefunden?
  2. Wonach hast du deinen Hund ausgesucht oder hat dein Hund dich ausgesucht?
  3. Trainierst du mit deinem Hund noch viel oder ist er schon ein fertiger Familienhund oder sonstiges?
  4. Hättest du gerne einen zweiten Hund – also eine Spielgefährten?
  5. Darf dein Hund zu dir ins Bett?
  6. Bloggst du regelmäßig oder eher spontan?
  7. Bellt dein Hund? Wenn ja, in welchen Situationen?
  8. Glaubst du manchmal auch, dass dein Hund dich versteht und irgendwie doch ein Mensch in ihm stecken könnte?
  9. Gibt es einen Gegenstand, ohne den dein Hund nicht leben kann? Lieblingsspielzeug?
  10. Wieso bist du eigentlich ein Hundemensch?

 

Bis Bald, eure Lychee!

 

2 Kommentare zu „Liebster Award 2017

Gib deinen ab

  1. Liebe Laura,
    ich danke Dir für die überraschende Nominierung. Ich freue mir gerade ein Loch in den Bauch. Ja, meine süsse Lychee, Dir danke ich natürlich auch 😉 .
    Es freut mich, dass Dir mein Blog gefällt, das spornt mich an weiter zu schreiben.
    Laura, ich mag Deinen Blog sehr. Deine Blogbeiträge, zeigen neben Sachverstand auch viel sensibles Gespür für Deine Lychee. Ich komme gerne wieder…

    Liebe Grüße aus Hamburg …. ähm, ich meine natürlich „Moin“,
    Deine Birgit und einen dicke Sabberschmatz von Finley

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: